Ausbildungskosten

Die große Frage ist immer: was kostet das ganze? Fliegen ist doch teuer.

Hier kann jeder Interessent beruhigt werden. Die Segelfliegerei ist absolut bezahlbar. Dieses liegt vor allem daran, dass unsere Fluglehrer die Ausbildung unentgeltlich durchführen. Es fallen also somit nur folgende Beträge an:


Beitragsgebühren Jugendliche < 18 Jahren, Stand Juni 2011

Aufnahmegebühren (einmalig)80,00 €
Verein (monatlich)11,20 €
Verband (monatlich)3,44 €
Sportbund (1 x jährlich)1,95 €

Schlepp- und Fluggebühren (abhängig von den Baustunden)

Winde3,00-4,00 €
F-Schlepp2,80-3,10 € pro Minute
Startgebühr, einschließlich 10 Minuten Flugzeit1,15-5,11 € pro Minute
Fluggebühren (abhängig von Modell und Baustunden)0,13 -0,60 € pro Minute

Prüfungsgebühren (BZF II, PPL-C) nach Tarifordnung

Schnupperfliegen
Weiterhin ist das Fliegerärztliche Gutachten gebührenpflichtig.
Wer nicht gerade verschwenderisch mit seinem Taschengeld umgeht und vielleicht noch ein wenig gesponsert wird (bzw. sein Taschengeld durch gelegentliches Arbeiten aufbessert), der wird keine Probleme haben dieses Hobby finanzieren zu können.

Und aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: es lohnt sich.